Lippes Verwaltung soll eine klare Sprache behalten

Die Kreistagsfraktion von Freie Wähler/Aufbruch C hat in einem gemeinsamen Antrag mit der CDU und der FDP eine einheitliche Sprachregelung für die lippische Kreisverwaltung gefordert. Diese soll sich nach der Definition des Rates für deutsche Rechtschreibung richten.

Lippes Zukunftsfähigkeit im Blick

Andreas Kasper führt die CDU im Kreistag

Andreas Kasper bleibt Vorsitzender der CDU-Fraktion im lippischen Kreistag. Einstimmig entschieden sich die frisch gewählten CDU-Abgeordneten für den 45-Jährigen, der bereits seit 2014 CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag ist. „Ich freue mich über das Vertrauen der Fraktionsmitglieder. Gemeinsam wollen wir unsere für Lippe wichtigen Initiativen auch in der neuen Wahlperiode weiter vorantreiben“, kündigt er an.
 

CDU erfreut über Zuspruch für Gnisa

Konsequent für Sicherheit und Ordnung

Die CDU Kreistagsfraktion reagiert erfreut auf den Zuspruch, den Landratskandidat Jens Gnisa von Mitgliedern aus unterschiedlichen Gruppen des neu zusammengesetzten Kreistags erfährt. „Mit der Landrats-Stichwahl am Sonntag erfolgt die Weichenstellung für die Zukunft Lippes und der Menschen, die hier zuhause sind. 

CDU will strategische Planungen vorantreiben

Gestaltung des Gesundheitsstandorts Lippe erfordert Weitblick

Die CDU Kreistagsfraktion begrüßt, dass mit der Grundsteinlegung für das neue OP-Zentrum und den Gebäudeteil „C“ in Detmold nun der Startschuss zur Umsetzung des 60 Millionen-Investitionspakets für die lippischen Kliniken gefallen ist. „Es zeigt sich heute, dass die schon 2015 vom Aufsichtsrat beschlossenen Investitionen Meilensteine auf dem Weg zur Uniklinik sind“, sagt Karl Dittmar, Vorsitzender des Finanzausschusses im Kreistag und Vertreter der CDU im Aufsichtsrat der Klinikum Lippe GmbH (KLG).
 

CDU will Kulturregion Lippe fördern

„Dichte an Kultur und Wissenschaft besser nutzen.“

„Die wechselseitige Förderung von Kultur, Kunst und Wissenschaft ist – gerade für Lippe mit seinem breiten und ansprechenden kulturellen Angebot – ein zukunftsträchtiges und wegweisendes Projekt“, sagt Andreas Kasper. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion hat dabei neben den touristischen Faktoren auch die Attraktivität Lippes als Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsort im Blick. Aus Sicht der CDU sei es dringend notwendig, Lippe als ländlichen Raum offensiver zu vertreten und die beeindruckende Dichte an Kultur und Wissenschaft besser herauszustellen und zu nutzen. Die ersten Schritte in diese Richtung hat jetzt CDU-Fraktionsmitglied Jens Gnisa unternommen.
 

Neustart für den Flughafen Paderborn

CDU begrüßt Ausstieg und Sanierungspläne

Die CDU Kreistagsfraktion Lippe begrüßt die Sanierungspläne für den Flughafen Paderborn. „Es geht darum, den Flughafen ganz neu aufzustellen. Durch die von der Geschäftsführung betriebene Insolvenz in Eigenverwaltung und die damit einhergehende Redimensionierung des Airports kann ein geordneter Neustart als Verkehrsflughafen unter Beibehaltung aller dafür notwendigen Rechte erfolgen. Davon profitiert ganz OWL. Und dazu leistet auch Lippe seinen Beitrag“, stellt Vorsitzender Andreas Kasper klar.
 

Gute Strategien brauchen viele Verbündete

Weitblick der CDU-Kreistagsfraktion auf dem Parkhausdach

Auf der obersten Ebene des Campus Parkhauses in Lemgo ging es der CDU-Kreistagsfraktion um Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit des Kreises Lippe. Vor rund 90 Gästen wurden unter dem Motto „Weitblick Lippe 2030“ und moderiert von Fraktionschef Andreas Kasper konkrete Ideen zu Schwerpunktthemen entwickelt und um Erfahrungen und Impulse der eingeladenen Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft bereichert.
 

Fahrtziel Natur

CDU für NRW-Wanderbahnhof 2021

„Fahrtziel Natur“ heißt eine Initiative, die nach Auffassung der CDU-Kreistagsfraktionhervorragend nach Lippe und zum Naturpark Teutoburger Wald passt. In Trägerschaft der Deutschen Bahn und in Kooperation mit Umweltverbänden werden dabei Natur- und Nationalparke sowie Biosphärenreservate als attraktive Urlaubs- und Reiseziele bekannt und für Touristen erlebbar gemacht. Die Anreise erfolgt umweltfreundlich mit der Bahn und vor Ort ist die Mobilität über den ÖPNV gesichert.
 

Terminprobleme bei Kfz-Anmeldung lösen

CDU will internetbasierte Zulassung forcieren

Die CDU-Kreistagsfraktion fordert den Landrat auf, die seit Monaten andauernden Terminprobleme bei der Kfz-Zulassung zu lösen. Besonders in der internetbasierten Zulassung (i-Kfz) sieht die CDU bisher ungenutzte Möglichkeiten, den Termindruck zu entschärfen.
 

CDU sieht Platz für Facharztpraxen

Gesundheitszentrum Oerlinghausen ausbauen und Fachärzte ansiedeln

Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt, dass die Arbeiten am künftigen Gesundheitszentrum vorangehen. „Wir freuen uns nicht zuletzt, weil es auf Initiative unserer Fraktion geschaffen wurde“, sagt Vorsitzender Andreas Kasper beim Ortstermin. Die CDU ist zufrieden mit dem erfolgreichen Start des Projekts, das im Juni als REGIONALE-Projekt ausgezeichnet wurde und vom Land die Zusage über knapp 700.000 Euro Fördermittel erhalten hat.
 

CDU will Klima-Quartier für Detmold

Rund ums Klinikum soll ein attraktives Lebensumfeld entstehen

Die CDU Kreistagsfraktion macht sich stark für ein Klima-Quartier in Detmold. Rund um das Klinikum soll es entstehen und das Lebensumfeld dort attraktiv und zukunftsfähig machen. „Der Zeitpunkt ist ideal, denn die Aufwertung des Quartiers lässt sich andocken an die demnächst für das Universitätsklinikum anstehenden Maßnahmen und die vom Kreis beschlossene Qualitätsoffensive für das Klinikum“, ist Fraktionschef Andreas Kasper begeistert von dem Vorhaben. Ein zwischen Kreis und Stadt abgestimmtes Vorgehen sieht er positiv.
 

Vier für drei

CDU wirbt für Ferien in den kreiseigenen Inselquartieren

Die CDU-Kreistagsfraktion wirbt für Ferien in den lippischen Inselquartieren auf Norderney und Langeoog. „Vier Nächte buchen, drei bezahlen“, lautet das attraktive aktuelle Angebot, das die Häuser Detmold (auf Norderney) und Lemgo (auf Langeoog) zu bestimmten Zeiträumen im August für Familien, kleinere Gruppen und Einzelpersonen bereithalten. Fraktionsmitglied und CDU-Landratskandidat Jens Gnisa legt allen Lippern ans Herz, die kreiseigenen Inselquartiere kennenzulernen. „Das Angebot ‚vier für drei‘ ist auch als Schnupperangebot verlockend. Wir müssen es bekannter machen, damit mehr Menschen davon profitieren können“, ist er überzeugt.