Leben retten – auch während der Arbeitszeit

CDU und SPD fordern Auszeichnung für ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen retten Leben und schützen Eigentum. Dabei sind Freiwillige Feuerwehren, Rettungsdienste oder das Technische Hilfswerk darauf angewiesen, dass ihre Mitglieder im Notfall auch während der Arbeitszeit in den Einsatz aufbrechen können. Ohne das Verständnis und die Unterstützung der Arbeitgeber könnten sie ihre Aufgaben nicht erfüllen. Mit einer besonderen Auszeichnung soll der Kreis Lippe deshalb besonders ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber in Lippe würdigen. Das hat die schwarz-rote Koalition im Kreistag jetzt beantragt.
 

Görder lobt Konzept der lippischen Polizei

CDU informiert sich über aktuelle Kriminalstatistik

Mit 4.354 Straftaten pro 100.000 Einwohner hatte Lippe, wie in den Vorjahren so auch im letzten Jahr wieder, die niedrigste Kriminalitätsbelastung in ganz NRW. Die CDU-Kreistagsfraktion sieht dies als Pluspunkt für Lippe und Erfolg der lippischen Polizeiarbeit. Allerdings gehe die landesweit beunruhigende Kriminalitätsentwicklung an Lippe nicht spurlos vorüber. Nach der aktuellen Statistik steigen die Straftaten in Lippe um 5,1 Prozent. Grund genug für CDU-Fraktionschef Andreas Kasper, das Gespräch mit der Kreispolizeibehörde zu suchen. Heinz Reuber, erster Kriminalhauptkommissar, stellte Zahlen und Maßnahmen vor.
 

CDU stärkt kreiseigene Förderschulen

„Kinder mit Förderbedarf müssen im Mittelpunkt stehen.“

Die CDU-Kreistagsfraktion macht sich stark für die kreiseigenen Förderschulen. Die Christdemokraten um ihren Vorsitzenden Andreas Kasper sehen diese als „wichtige Säule inklusiver Schulentwicklung“ in Lippe. Im Bildungsausschuss haben sie sich jetzt für konkrete Maßnahmen ausgesprochen, zu denen der Erweiterungsbau der Christian-Morgenstern-Schule in Detmold gehört.
 

CDU unterstützt Umsetzung der Neubaupläne in der lippischen Bildungslandschaft

PPP für Astrid Lindgren Schule bringt wirtschaftlichen Vorteil

Die CDU-Kreistagsfraktion signalisiert Zustimmung zur Fortentwicklung der Astrid Lindgren Förderschule in Lemgo auf Basis der jetzt vorgelegten Machbarkeitsstudien. Vorsitzender Andreas Kasper sagt: „Die in den letzten Jahren angestoßenen Planungen erweisen sich als richtig und zukunftsfähig und können mit den Erkenntnissen aus den Studien nun konkretisiert und umgesetzt werden.“
 

Große Koalition will Landesverband Lippe stärken

Konzentration auf die kulturellen Aufgaben

Die große Koalition im Kreistag will Verantwortlichkeiten und Aufgabenzuordnungen zwischen Kreis und Landesverband Lippe (LVL) neu regeln. Ein entsprechender Antrag zur „Stärkung des Landesverbandes Lippe als Kulturträger in und für Lippe“ wird in der Kreistagssitzung am kommenden Montag (14.3.2016) beraten.