CDU erwartet mehr Sachlichkeit

„Die Jagd ist ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz.“

Die CDU Kreistagsfraktion Lippe erwartet mehr Sachlichkeit und Objektivität in der Diskussion um die Ausbildung von Jagdhunden für die Baujagd. „Immer wieder werden Jägerinnen und Jäger mit einseitigen Vorwürfen, den Tierschutz zu missachten, unter Generalverdacht gestellt. Das ist nicht akzeptabel.“, macht Fraktionsvorsitzender Andreas Kasper die CDU-Position klar. Derzeit haben Jagdgegner die Schliefenanlage in Voßheide ins Zentrum einer Kampagne gegen die dringend notwendige Jagdhundausbildung gerückt.
 

Mit den Augen der Bachforelle

Erfolgreiche CDU-Landpartie zum Arten- und Gewässerschutz

Mit den Augen der Bachforelle blickte die CDU-Kreistagsfraktion Lippe in ihrer diesjährigen Landpartie auf die lippischen Fließgewässer. In den meisten von ihnen ist die Bachforelle die Fischart, die von Natur aus am häufigsten vorkommt, und sie ist eine Schlüsselart für die Lebensgemeinschaften im Gewässer. „Gute Gründe, den Erhalt der heimischen Bachforelle zum Thema zu machen“, war CDU-Fraktionschef Andreas Kasper einig mit seinen rund 130 Landpartie-Gästen im Schlosskrug Heidelbeck.
 

Wachstumsmotor Medizinfakultät: Lippe ist dabei

Das Klinikum Lippe ist dabei, wenn die Universität Bielefeld demnächst junge Mediziner ausbildet. Die CDU-Fraktion im lippischen Kreistag ist hocherfreut und begrüßt die Entscheidung. „Sie bedeutet medizinische Versorgung auf allerhöchstem Niveau für die Menschen in Lippe und wird auch Lippes wirtschaftlicher Entwicklung weiteren Auftrieb geben“, ist Fraktionschef Andreas Kasper überzeugt.
 

50 Prozent weniger für Monatstickets

CDU fordert marktfähige Preise für alle Lipperinnen und Lipper

Die CDU Kreistagsfraktion Lippe fordert zusätzlich zur Einführung des lippeweiten Sozialtickets eine Preissenkung für das sogenannte „Jedermann-Ticket“. „Wir wollen marktfähige Preise für alle Lipperinnen und Lipper, damit alle von den Mobilitätsangeboten profitieren können“, sagt CDU-Fraktionschef Andreas Kasper.
 

Gelebte Wirtschaftsförderung

CDU und SPD präsentieren Projektskizze fürs Innovationszentrum Dörentrup

Mit konkreten Ideen zur inhaltlichen und räumlichen Erweiterung des Innovationszentrums Dörentrup (IZD) will die Kreistagskoalition aus SPD und CDU die Umsetzung des Zukunftskonzepts 2025 für Lippe aktiv vorantreiben und den ländlichen Raum stärken. Neben dem bisherigen Themenschwerpunkt „NaturEnergie“ soll das IZD um „die zwei weiteren Themenschwerpunkte ‚NaturKunststoff‘ und ‚NaturHolz‘ in enger Partnerschaft mit der Hochschule OWL erweitert werden“, heißt es im gemeinsamen Koalitionsantrag.
 

Begeisterung für UR.LAND

Einzigartiges Projekt zur Stärkung des Tourismus in Lippe

Mit einem ebenso einzigartigen wie ehrgeizigen Tourismus-Projekt für Lippe startet die große Koalition im Kreistag in das neue Jahr. In Oerlinghausen und Umgebung soll aus der Verschmelzung von Archäologischem Freilichtmuseum, Naturschutzgroßprojekt Senne und neuem Klimaturm das „UR.LAND“ als deutschlandweit einmalige Erlebnis- und Museumswelt zur Wechselwirkung von Klimageschichte, Landschaft und menschlicher Entwicklung entstehen. Im gemeinsamen Antrag beauftragen die Fraktionsvorsitzenden Andreas Kasper (CDU) und Henning Welslau (SPD) den Landrat Dr. Axel Lehmann, die erforderlichen Schritte zur Umsetzung einzuleiten und UR.LAND als lippisches Leuchtturmprojekt in den Prozess des millionenschweren NRW-Strukturförderprogramms REGIONALE 2022 einzubringen.